Spielberichte Saison 2011/2012 1.Mannschaft

VfR I - SV Kürnach II  6:1

Der Rückrundenauftakt verlief erfolgreich. Gegen die Gäste aus Kürnach legte die Mannschaft um die unermüdlichen Antreiber Alex Weisensel und Stefan Freudinger gleich zu Beginn ein hohes Tempo vor und führte verdient bereits nach sechs Minuten mit 2:0. Bis zur Pause plätscherte die Partie so vor sich hin, die Kürnacher erarbeiteten sich in dieser Phase auch mehr Spielanteile. Trotzdem waren die Hausherren weiterhin die spielbestimmende Mannschaft und Alex Weisensel erzielte nach einer schönen Kombination die 3:0 Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel erzielte Kürnach nach 10 Minuten den Anschlusstreffer, der auch zu diesem Zeitpunkt verdient war, da die Burggrumbacher nun einen Gang zurückschalteten. Weiterhin blieb Kürnach bei dem ein oder anderen Konter gefährlich, ein weiteres Tor für die Gäste fiel aber nicht. Im Gegenteil, die Grummier legten in der letzten Viertelstunde noch mal nach und gewannen schlussendlich auch verdient mit 6:1.

Tore:

1:0 Markus Förster (2.)

2:0 Michael Weisensel (6.)

3:0 Alex Weisensel (44.)

3:1 (55.)

4:1 Michael Weisensel (75.)

5:1 Flo Schraut (78.)

6:1 Michael Weisensel (89.)

 

 

ETSV Würzburg - VfR I  1:6

Mit einer gehörigen Portion Respekt angereist aufgrund des Vorwochenergebnisses der "Bahn" gegen den SV Oberdürrbachh, ließ die Mannschaft aber von Beginn an keinen Zweifel daran, das Spiel unbedingt gewinnen zu wollen.

Wiederum Michi Weisensel mit zwei schnellen Toren sorgte dafür, dass es eine ruhige und stress-freie 1. Halbzeit wurde. Das 1:0 als Nachschuss nach einem direktem Freistoss und das 2:0 nach herrlicher Vorarbeit über den rechten Flügel durch Martin Schraut waren absolut verdient. Die Hausherren kamen gegen die gut gestaffelte Defensive nicht ins Spiel.

Gleich zu Beginn der 2. Halbzeit sorgte Daniel Schmitt mit einem Kopfball für die Vorentscheidung. Der VfR beherrschte nun den Gegner nach Belieben, die Hausherren konnten sich keine einzige Torchance erspielen. Spätestens nach den beiden Toren von Flo Schraut in der Mitte der 2. Halbzeit war klar, dass der VfR heute einen deutlichen Sieg einfahren wird. Nach einem schönen Spielzug erzielte Sascha Albert sogar die 6:0 Führung. Der ETSV ergab sich nun seinem Schicksal, der 1:6 Ehrentreffer war nicht mehr als eine Ergebniskorrektur nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr.

Tore:

0:1 Michael Weisensel (10.)

0:2 Michael Weisensel (18.)

0:3 Daniel Schmitt (48.)

0:4 Flo Schraut (65.)

0:5 Flo Schraut (74.)

0:6 Sascha Albert (82.)

1:6 (90.)

 

 

VfR I - TSV Grombühl II  1:1

Gegen die Gäste aus dem Würzburger Stadtteil musste die Mannschaft einen Rückschlag im Kampf um die Aufstiegsplätze hinnehmen. Der aufopferungsvolle Kampf wurde gegen ebenfalls wackere Gäste nicht belohnt. Wie gewohnt kam der VfR zu Beginn bereits zu mehreren Torchancen, die aber leider keinen Erfolg einbrachten. Nach und nach kamen die Grombühler besser ins Spiel und erzielten Mitte der 1. Halbzeit, untersützt vom Rückenwind, nach einer Ecke die 1:0 Führung. Dies stellte den Spielverlauf schon etwas auf den Kopf, war es doch die einzige uns erste Möglichkeit der Gäste in der 1. Halbzeit. Nach dem Wechsel gelang Stefan Freudinger sofort nach der Pause durch einen Elfmeter der verdiente Ausgleich. Aber trotz des Gleichstands wollte uns in den verbleibenden 44 Minuten kein weiters Tor gelingen. Eine Vielzahl von Torchancen, zwei nicht gegebene Tore - an diesem Tag schien das Gästetor wie vernagelt. Die Grombühler hatten wiederum in der 70. Minute eine Riesenmöglichkeit, als ein Stürmer alleine auf das Tor zulief, aber den Ball an den Innenpfosten schoss.

Tore:

0:1 (35.)

1:1 Stefan Freudinger (46.)

 

 

SV Theilheim - VfR I  0:2

Gegen einen unbequemen und aggresiv spielenden Gegner war der Sieg verdient. Gleich in der ersten Minute setze Flo Schraut energisch am Sechzehner nach und bediente mustergültig Sascha Albert, der nur noch einschieben musste. Mit der frühen Führung im Rücken spielte die Mannschaft souverän ihr Pensum herunter und nahm den Kampf, den die Gastgeber boten, an. Die ein oder andere Konterchance wurde fahrlässig vergeben und so blieb es spannend. Kurz vor der Halbzeit dann das erlösende 2:0 nach einem Eckball durch Flo Schraut, was auch gleichzeitig den Halbzeitstand bedeutete. Nach dem Wechsel plätscherte das Spiel so vor sich hin, die Gastgeber fanden gegen die gut gestaffelte Defensive kein Durchkommen. Unser Torwart Tobias Reith hatte in der zweiten Halbzeit nicht einen einzigen gefährlichen Ball zu halten. Zu harmlos agierten die Theilheimer. Alles in allem ein verdienter Sieg der Burggrumbacher.

Tore:

0:1 Sascha Albert (1.)

0:2 Flo Schraut (32.)

 

 

TSV Rottenbauer - VfR Burggrumbach  0:1

Gegen total defensiv eingestellte Gastgeber war der Sieg ein hartes Stück Arbeit für die Burggrumbacher. Der Heimverein beschränkte sich in der ersten Halbzeit lediglich auf's Verteidigen, zeitweise waren die 10 Feldspieler des Gastgebers alle um den eigenen Sechzehner versammelt. Dementsprechend schwer war es für uns, zum entscheidenden Abschluß zu gelangen. Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich wenig an dem unansehnlichen Spiel. Aber wie es so oft in solchen Spielen ist, reicht dann eine einzige gelungene Offensiv-Aktion aus, um das Spiel zu gewinnen. Hier war es Flo Schraut, der sich am Strafraum-Eck energisch durchsetzte und in Tobi Geyer einen Abnehmer für seine Flanke fand. Die letzen Minuten verliefen dann hektisch, da der TSV Rottenbauer dann seine Offensiv-Abteilung entdeckte. Leider konnten wir den ein oder anderen Konter nicht erfolgreich abschließen und so musste bis zum Schluss gezittert werden.

Tor:

0:1 Tobi Geyer (75.)

 

 

TSV Unterpleichfeld II - VfR I  1:1

Im Nachbarschaftsderby reichte es leider nur zu einem Punktgewinn gegen die 2. Mannschaft des TSV Unterpleichfeld.

Von Beginn an war klar, dass der Tabellenstand der "Pläfelder" ihr derzeitiges Leistungsvermögen nicht wiederspiegelt. Es entwickelte sich ein Spiel, bei dem beide Teams auf Augenhöhe waren, auch wenn sich der TSV mehr auf das Verteidigen beschränkte und unsere Offensive in knallharte Manndeckung nahm.Großchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Mitte der ersten Halbzeit ging der TSV II durch einen berechtigten Foulelfmeter mit 1:0 in Führung. Vorausgegangen waren Abspielfehler und zögerliches Eingreifen der Abwehr. Die Führung war nicht ganz unverdient, der TSV hatte nun plötzlich mehr vom Spiel, den VfR schien der Rückstand zu lähmen. In Halbzeit zwei kam der VfR energisch aus der Kabine, kämpfte bei nun hohen Temperaturen gegen die Niederlage. Vom TSV war nun nicht mehr viel zu sehen. Obwohl sich der VfR ein optisches Übergewicht erspielen konnte, wurden keine klaren Chanchen herausgespielt, lediglich durch Standardsituationen konnte die Mannschaft gefährlich werden. Der 1:1 Ausgleich kurz vor Schluss belohnte die nicht aufsteckende Mannschaft, bedeutet aber natürlich ein Rückschlag im Kampf um die Meisterschaft. Insgesamt ein gerechtes Unentschieden.

Tore:

1:0 29. (FE)

1:1 Sascha Albert (87.)

 

 

VfR I - SV Oberdürrbach  1:1

Das Spitzenspiel endete gerecht mit einem Unentschieden. Waren die Gastgeber in der ersten Hälfe die bessere Mannschaft, so hat sich Oberdürrbach mit einer couragierten Leistung in der zweiten Halbzeit den Punkt verdient.

Gleich zu Beginn merkten die zahlreichen Zuschauer, dass der VfR dieses Spiel unbedingt gewinnen wollte. In Sachen Taktik, Laufbereitschaft und Einsatz waren wird den Gästen überlegen. Die gefährlichen Stürmer der Oberdürrbacher wurden in knallharte Manndeckung genommen und so war der SVO lediglich durch Standardsituationen gefährlich. Die 1:0 Führung durch Flo Schraut wurde herrlich über die rechte Seite herausgespielt. Danach flachte das Spiel etwas ab, der VfR kam auch zu keiner zwingenden Torchance mehr. In Halbzeit zwei zeigt der SVO, warum er Tabellenfüher ist. Wie verwandelt kamen die Gäste aus der Kabine, und in der 60. Minute wurde ein Stürmer im Strafraum zu Falll gebracht. Der berechtigte Elfmeter brachte den Ausgleich. Nun schenkten sich beide Teams nichts mehr, es war ein hin und Her mit Chanchen auf beiden Seiten. Ein weiteres Tor wollte aber nicht mehr fallen und so endete das Spiel unentschieden.

Tore:

1:0 Flo Schraut (15.)

1:1 Caropreso (60. ) FE

 

 

VfR I - SV Veitshöchheim  3:0

Durch einen ungefährdeten Heimsieg erreichte unsere Mannschaft auch rechnerisch den Relegationsplatz und somit den sicheren 2 Tabellenplatz schon zwei Spieltage vor Ende der Runde.
Das Spiel wurde über die ganze Spielzeit von unserer Mannschaft dominiert und es entstand nie der Eindruck, dass dieses Spiel nicht gewonnen werden könnte.
Nur mit der Chancenverwertung tat man sich etwas schwer, denn so brauchte es auch einen völlig berechtigten Elfmeter in der 41. Minute, der durch Stefan Freudinger zum 1 : 0 verwandelt wurde.
In der 60 min. schraubte Daniel Schmitt mit einem Flugkopfball das Ergebnis auf 2 : 0 hoch, was auch völlig dem Spielverlauf entsprach.
Als dann nach 80 min. ein weiterer berechtigter Elfmeter für uns gepfiffen wurde und durch den Spieler Andreas Schrauth auch sicher verwandelt wurde. Stand das Endergebnis fest, dass aber noch höher hätte ausfallen können, wenn man die gebotenen Chancen auch genutzt hätte.

Tore:

1:0 Stefan Freudinger (41.)

2:0 Daniel Schmitt (60.)

3:0 Andreas Schrauth (80.)

 

 

TSV Güntersleben II - VfR I  0:2

Im vorletzten Spiel konnten wir in Güntersleben verdient gewinnen. In einem nicht gerade von Spannung lebenden Spiel waren die Höhepunkte in der ersten Halbzeit rar gesät. Man merkte den Spielern an , dass es praktisch um nichts mehr ging. Einzig die zwischenzeitliche Information, dass Oberdürrbach in Erbshausen zurückliegt sorgte für kurze Aufregung. In Halbzeit zwei legte der VfR dann einen Zahn zu und kam zu einigen Torabschlüssen. Nach einem Freistoss war es dann Michi Weisensel, der unhaltbar einköpfte. Die Gegenwehr der Günterslebener war nun endgültig gebrochen, der VfR war die spielbestimmende Mannschaft. Kurz vor Schluss krönte Michl Freudinger seine gute Leistung mit dem 2:0.

Tore:

0:1 Michi Weisensel (60.)

0:2 Michl Freudinger (87.)

 

 

VfR I - DJK Erbshausen  3:4

Dreimal geführt und doch verloren…..
Im letzten Heimspiel wollte die Mannschaft nochmal zeigen, dass sie zu recht auf dem zweiten Tabellenplatz
steht. Doch man merke der Mannschaft und manchen Spieler an, dass es eine lange Saison war und das zweite Spiel innerhalb von zwei Tagen in den Knochen steckte, denn man fand nie richtig zu dem Spiel, was unsere Mannschaft die ganze Saison ausgezeichnet hat. Es fehlten einfach die Laufbereitschaft und der unbedingte Willen zu gewinnen. Man ging wohl völlig verdient mit 1 : 0 in Führung und konnte nach der Halbzeit das Ergebnis sogar auf 2 : 0 ausbauen musste aber dann durch Unachtsamkeit in der Abwehr nach einem Eckball durch die Gäste das 2 : 1 hinnehmen. Nochmals konnten wir auf 3 : 1 davon ziehen und jeder glaube dass dies Spiel auch für uns gelaufen wäre, als der nächste Eckball für unseren Gegner wieder zu einem Gegentor führte. Nun brachen in der Abwehr und beim größten Teil der Mannschaft alle Dämme und man kam nie mehr richtig zurück ins Spiel, was sich nach einem Freistoß des Gegners durch das 3 : 3 widerspiegelte.
Als man sich schon mit einer Ergebnisteilung zufrieden gab, fiel wieder nach einer Unachtsamkeit der Abwehr der Siegestreffer des Gegners. Jetzt heißt es dieses Spiel ganz schnell abhaken und sich auf die nächste Aufgabe, dass Relegationsspiel zu konzentrieren und wieder zu alter Stärke zurück zu finden.