Fackellauf in Gerbrunn am 19.11.2022

Bei leichtem Schneeregen und kalten Temperaturen nahm der VfR-Burggrumbach als teilnehmerstärkste Verein mit 36 Athleten beim Fackellauf in Gerbrunn teil. Die hohe Teilnehmerzahl wurde bei der Siegerehrung auch nochmal extra mit viel Apfelsaft und noch mehr Lebkuchen geehrt. Diese werden sich die Athleten im nächsten Training schmecken lassen. 

Am Bambinilauf über 500 Meter nahmen sieben Kinder unserer U6-Trainingsgruppe, drei Kinder aus unserer U8-Trainingsgruppe sowie ein Geschwisterkind teil. Für viele der kleinen Athleten war es der allererste Laufwettbewerb und entsprechend groß war die Aufregung. Doch alle Kids schafften die Strecke, teilweise völlig selbstständig, teilweise auch mit etwas Unterstützung der Eltern. Mit Stolz nahmen die Kids nach dem Lauf ihre wohlverdienten Goldmedaillen in Empfang und trugen diese wohl noch bis zum Schlafengehen um den Hals.

Ein wenig mehr Erfahrung hatten die Läufer des Schülerlauf 1. Wobei es für den ein oder andern auch der erste Lauf war. Bei diesem Lauf nahmen 12 Läufer des VfR teil. Beim Massenstart am Anfang stürzte einer der Athleten und ein weiterer ist über ihn gestolpert. Auch wenn beide nicht vom VfR waren, ist es nie schön wenn so etwas passiert. Jedoch standen beide einfach auf und liefen weiter. Also alles halb so schlimm. Alle VfR-Athleten hatten viel Spaß und kamen ohne Verletzung im Ziel an.

Beim Schülerlauf 2 nahmen sieben Athleten vom VfR teil. Diese liefen zwei Runden, welche einen Kilometer lang war. Zu Beginn des Laufes starteten die orange Welle von ganz hinten des Feldes und die Athleten gingen ruhig, wie nach Anweisung des Trainers, den Lauf an. Nach der ersten Runde waren die Athleten gut im Feld verteilt. Als erstes kam ein Läufer vom TSV Gerbrunn mit unschlagbaren 7:02 Minuten auf den 2 Kilometern ins Ziel. Als erste Läufer vom VfR kam Simon ins Ziel. Er war der schnellste VfR-Läufer mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit mit 14,29 km/h. Damit war er sogar schneller als Luis mit 14,17 km/h auf den 5 km. Als Zweite und Dritter vom VfR kamen Emma und Tom ins Ziel. Beide blieben unter neun Minuten. Kurz danach lief Lina ins Ziel. Leon und Lukas waren ungefähr gleich auf bei der Zielgeraden. Lukas setze nochmal zum Sprint an, doch Leon hatte seine Körner schon verbraucht und konnte nicht mehr kontern. Somit hatte Lukas sich kurz vor dem Ziel noch vor Leon geschoben. Kurz nach der zehn Minutenmarke kam Carla-Luisa ins Ziel, was immer noch eine sehr gute Zeit ist.

Beim letzten Lauf, dem Jugend- und Hobbylauf, zeigten nochmal drei Sixpackler und drei Leichtathleten was sie konnten. Die Strecke war sehr schön mit Fackeln abgesteckt und an den entscheidenden Eckpunkten waren Feuerwehrmänner und Helfer gestanden, damit man eigentlich nicht von der vorgegeben Strecke abkommen konnte. Doch eine kleine Gruppe von unbeugsamen Läufer, darunter auch einer vom VfR, der nicht namentlich genannt wird, hat es doch geschafft eine kleine Extra-Schleife zu laufen. Beim Gesamtzieleinlauf wurde der 2. Platz von Luis und der 3. Platz von Patrick belegt, die beide ihre Altersklasse gewannen. Hugo der im Gesamteinlauf sich den 7. Platz holte musste sich nur gegen Luis in seiner Altersklasse geschlagen geben. Alle drei sind eine überragende Zeit gelaufen.

Alle Läufe und auch der gesamte Ablauf war sehr gut organisiert. Jeder Lauf ist auf die Minute genau gestartet. Die Zuschauer, die mit Fackeln entlang der Laufstrecken standen, haben den Läufer und auch den Zuschauer selbst sehr viel Spaß bereitet. Und der TSV Gerbrunn selbst hat viele und gute Läufer auf die Strecken geschickt, was eine gute Konkurrenz war. Gerne nehmen wir beim nächsten Fackellauf in Gerbrunn wieder teil.

Insgesamt wurden für den VfR-Burggrumbach 2x der erste Platz, 3x der zweite Platz und 1x der dritte Platz geholt. Glückwunsch an alle Athleten, macht weiter so und viel Spaß bei den nächsten Läufen!

 

Die genauen Ergebnisse sind folgende:

 

Platz:

Name:

Jahrgang/

Altersklasse:

Zeit: min

Strecke: km

Schnitt: min/km

2.

Anne Schraud

wU6

2:10

0,5

4:20

5.

Clara Cäsar

wU6

2:54

0,5

5:48

7.

Anna Niklaus

wU6

2:57

0,5

5:54

8.

Lilli Ries

wU6

3:01

0,5

6:02

10.

Sarah Gryc

wU6

3:40

0,5

7:20

11.

Lara Gryc

wU6

3:40

0,5

7:20

12.

Mathilda Schraut

wU6

3:41

0,5

7:22

14.

Mathilda Gruber

wU6

4:00

0,5

8:00

17.

Sophia Ziegler

wU6

4:32

0,5

9:04

9.

Phililpp Ziegler

mU6

2:51

0,5

5:42

10.

Jonas Hartmann

mU6

2:51

0,5

5:42

3.

Emma Michalzik

wU8

4:52

1,0

4:52

6.

Leni Zimmermann

wU8

5:10

1,0

5:10

16.

Marina Schraud

wU10

5:30

1,0

5:30

19.

Zelda Straub

wU10

5:44

1,0

5:44

8.

Hannes Treike

mU8

4:40

1,0

4:40

18.

Dastan Arstah

mU8

7:38

1,0

7:38

4.

Ferdinad Kuther

mU10

4:22

1,0

4:22

6.

Emil Döppler

mU10

4:35

1,0

4:35

7.

Leo Treike

mU10

4:37

1,0

4:37

8.

Paul Häusinger

mU10

4:37

1,0

4:37

12.

Tom Brucha

mU10

5:04

1,0

5:04

17.

Ben Hartmann

mU10

5:40

1,0

5:40

5.

Lina Stahl

wU12

9:21

2,0

4:41

8.

Carla-Luisa Manfredi

wU12

10:07

2,0

5:04

2.

Emma Krauß

wU14

8:50

2,0

4:25

10.

Lukas Flügge

mU12

9:31

2,0

4:46

6.

Simeon Kalle

mU14

8:24

2,0

4:12

7.

Tom Holzheimer

mU14

8:56

2,0

4:28

8.

Leon Bleimann

mU14

9:32

2,0

4:46

1.

Luis Holzheimer

mU16

21:10

5,0

4:14

2.

Hugo Wittstadt

mU16

22:52

5,0

4:34

1.

Patrick Schütz

M45

22:10

5,0

4:26

4.

Frank Wittstadt

M45

27:00

5,0

5:24

5.

Holger Göbelt

M45

27:03

5,0

5:25

5.

Tim Lang

M

26:01

5,0

5:12

 

T.Lang