Sportliche Höhepunkte

1968                Meisterschaft C-Klasse – Aufstieg in B-Klasse Würzburg

                        (Trainer Peter Joßberger)

 

1982                Meisterschaft C-Klasse – Aufstieg B-Klasse Würzburg

                        (Trainer Josef Rossipal)

 

1991                Meisterschaft C-Klasse – Aufstieg B-Klasse Würzburg

                        (Trainer Gerhard Scheller)

 

1992                Meisterschaft B-Klasse Würzburg – Aufstieg A-Klasse Würzburg

                        (Trainer Gerhard Scheller)

 

1992/93           1 Jahr A-Klasse gespielt – dann 2-maliger Abstieg in die C-Klasse

 

2000                Zusammenschluss mit SV Bergtheim - ehemals Bezirksoberliga

                        (Bergtheim hatte keine Mannschaft mehr – auch wir standen ohne

                        Mannschaft da)

 

2004                Meisterschaft C-Klasse – Aufstieg Kreisklasse Würzburg

 

2005                Abstieg von Kreisklasse Würzburg

 

2006                 Trennung von SV Bergtheim – beide Vereine konnten wieder eigene Mannschaften für die Spielrunde anmelden (der VfR tat sich hier wesentlich schwerer).

 

2006                Wieder eigene Mannschaften gemeldet in der A-Klasse. Trainer wurde Ralf Beck (früher Spieler in Heidingsfeld, Güntersleben). Vorher trainerte er TSV Erlabrunn.

 

2009                Abstieg der 2. Mannschaft in die neu eingeführte B-Klasse. Fünf Mannschaften stiegen aus der A-Klasse 1 ab, damit die B-Klasse gegründet werden konnte.

 

2012                Aufstieg der 1. Mannschaft in die Kreisklasse Würzburg durch Relegationsspiel am 25.05. gegen den SV Kist auf dem Sportgelände der Post SV Sieboldshöhe. Endstand war 4:2. Ein überragendes Spiel, das viel höher hätte ausfallen müssen (die Gegentore fielen erst kurz vor Spielende).

2013                Aufstieg 2. Mannschaft in die A-Klasse als Zweiter unter Betreuer Willi Voll.

                       

                        Im Juni musste man nach 7-jähriger sehr guter Arbeit Abschied von Trainer Ralf Beck nehmen, der einen Job als Co-Trainer beim Würzburger FV (Bayernliga) annahm.

 

                        Verpflichtung eines neuen Spielertrainers, es ist Nikolai Kohl. War schon Spielertrainer in Kürnach, nahm sich eine Auszeit, um im Jahr 2012 wieder als Spieler beim SV Kürnach einzusteigen.

 

2014                Nach einer Verletzung konnte Spielertrainer Nikolai Kohl selbst nicht mehr spielen, weshalb er dem Verein im Winter mitteilte, dass nach der Saison für ihn Schluss ist. Nur als Trainer zu fungieren, dafür ist er noch nicht bereit, dazu kommt die familiäre Situation.

                       

                        Durch gute Kontakte gelang es Abteilungsleiter Michael Heeg binnen kürzester Zeit mit Martin Marschner einen neuen Trainer zu engagieren, der vorher schon in einigen Vereinen als Trainer tätig war – zuletzt in Oberdürrbach.

 

2015                Die 2. Mannschaft geht in einer SG mit DJK Erbshausen-Sulzwiesen/Hausen zusammen.

 

2016                Nach 2 Jahren wurde in beiderseitigen Einvernehmen der Vertrag mit Martin Marschner nicht verlängert.

 

                        Die DJK Erbshausen-Sulzwiesen schließt sich auch mit seinen Fußballern der 1. Mannschaft  dem VfR an, nachdem sie keine eigene Mannschaft mehr melden können. Es wird eine Spielergemeinschaft gegründet, die jeweils über 1 Jahr läuft und die Vereine sich jederzeit wieder trennen können. Dies soll aber nicht das Ziel sein.

 

                        Dem Verein gelingt es einen Hochkaräter als Spielertrainer zu verpflichten. Es ist der erst 26-jährige Dominik Hochrein, der in jungen Jahren beim Würzburger FV in der Bayernliga kickte. Zuletzt trainierte er mit Wiesentheid in der Bezirksliga auch keinen Unbekannten.

 

2017                Schon im ersten Jahr nach dem Zusammenschluss mit Erbshausen-Sulzwiesen konnte die Meisterschaft in der A-Klasse Würzburg 1 gefeiert werden. Es war eine überragende Runde mit nur 1 Niederlage sowie 2 Unentschieden. Das Torverhältnis von 127 : 10 sagt auch darüber alles aus. Der Aufstieg in die Kreisklasse Würzburg 1 war damit besiegelt.