Ergebnisse

Kader 2019/2020

Lade anpfiff-Widget...

Spielberichte Saison 2019/2020

Nichts zu holen gegen den ETSV

SG VFR/DJK – ETSV Würzburg II 

1:5

 

Mit einem 5:1-Erfolg im Gepäck ging es für die Zweitvertretung von ETSV Würzburg vom Auswärtsmatch bei der Reserve von SG VfR Burggrumbach II / DJK Erbshausen / DJK Hausen in Richtung Heimat. Was die Favoritenrolle betrifft, war sich die Fußballwelt vorab einig und wurde in ihrer Einschätzung letztlich auch nicht enttäuscht. ETSV Würzburg II war im Hinspiel gegen SG VfR Burggrumbach II / DJK Erbshausen / DJK Hausen II zu einem knappen 2:1-Sieg gekommen.

Der Schuss von Daniel Schmitt schlug vor der sportlichen Kulisse von 20 Zuschauern im eigenen Tor ein. Nach nur 28 Minuten verließ Markus Pfister von SG VfR Burggrumbach II / DJK Erbshausen / DJK Hausen II das Feld, Simon Holzinger kam in die Partie. Mit der knappen Führung von ETSV Würzburg II pfiff der Schiedsrichter zur Halbzeit. Gleich nach dem Wiederanpfiff (49.) erhöhte Frederik Schubert den Spielstand zugunsten des Gastes. Mit dem 3:0 von Fabian Hümmert für die Mannschaft von Trainer Daniel Zschalig war das Spiel eigentlich schon entschieden (51.). Markus Förster beförderte das Leder zum 1:3 von SG VfR Burggrumbach II / DJK Erbshausen / DJK Hausen II über die Linie (57.). Mit dem 4:1 durch Schubert schien die Partie bereits in der 59. Minute mit ETSV Würzburg II einen sicheren Sieger zu haben. Bastian Witthaus baute den Vorsprung von ETSV Würzburg II in der 87. Minute aus. Die 1:5-Heimniederlage von SG VfR Burggrumbach II / DJK Erbshausen / DJK Hausen II war Realität, als Schiedsrichter Tunahan Celik die Partie letztendlich abpfiff.

 

 

 

 

Unglückliche Nieserlage in Kürnach

SV Kürnach II – SG VFR/DJK II

3:2

 

Im Spiel der Zweitvertretung von SV Kürnach gegen die Reserve von SG VfR Burggrumbach II / DJK Erbshausen / DJK Hausen gab es Tore am laufenden Band. Am Ende stand es 3:2 zugunsten von SV Kürnach II. Die Ausgangslage sprach für SV Kürnach II, was sich mit einem knappen Sieg auch bestätigte. Auf fremdem Terrain hatte die Heimmannschaft das Hinspiel für sich entschieden und einen 3:1-Sieg geholt.

Janik Weigand brachte SG VfR Burggrumbach II / DJK Erbshausen / DJK Hausen II in der 19. Spielminute in Führung. Nach nur 29 Minuten verließ Tobias Zimmermann vom Gast das Feld, Lukas Issing kam in die Partie. Ehe der Schiedsrichter die Akteure zur Pause bat, erzielte Fabian Zimmermann aufseiten der Mannschaft von Coach Christian Schaup das 2:0 (40.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Gleich nach dem Wiederanpfiff bekam SV Kürnach II einen Elfmeter, den Fabian Bach erfolgreich verwandelte (46.). Mit einem Wechsel – Julian Mueller kam für Marvin Göb – startete die Elf von Trainer Tobias Hofmann in Durchgang zwei. Die komfortable Halbzeitführung von SG VfR Burggrumbach II / DJK Erbshausen / DJK Hausen II hielt nicht bis zum Abpfiff, denn Marvin Schäfer schoss den Ausgleich in der 61. Spielminute. Luis Schlicker ließ seine Mannschaft in der Nachspielzeit, als alle schon mit einer Punkteteilung rechneten, mit seinem Treffer die Führung bejubeln. Mit dem Abpfiff von Bruno Scheinhof hatte SG VfR Burggrumbach II / DJK Erbshausen / DJK Hausen II das Polster der ersten Hälfte verspielt, sodass es letzten Endes nicht einmal für ein Unentschieden reichte.

 

 

 

Heimniederlage gegen den Titelaspiranten

SG VfR/DJK II – TSV Gerbrunn 

2:5

 

Mit einem deutlichen 5:2-Sieg im Gepäck trat TSV Gerbrunn am Sonntag die Heimreise aus Unterpleichfeld an. Pflichtgemäß strich TSV Gerbrunn gegen die Reserve von SG VfR Burggrumbach II / DJK Erbshausen / DJK Hausen drei Zähler ein.

Für den Führungstreffer von TSV Gerbrunn zeichnete Marian Glock verantwortlich (13.). Mit dem Toreschießen war noch lange nicht Schluss, als Armin Hilpert vor den 25 Zuschauern den zweiten Treffer des Spiels für den Gast erzielte. Kurz vor dem Pfiff zur Halbzeit machte Matthias Tschirner das 3:0 zugunsten des Teams von Coach Oliver Bieber (41.). Der Halbzeitpfiff war noch nicht ertönt, als Glock seinen zweiten Treffer nachlegte (44.). TSV Gerbrunn hatte die Chancen genutzt und blickte zur Pause auf einen deutlichen Vorsprung. In der Halbzeitpause änderte Christian Schaup das Personal und brachte Hannes Fehn und Simon Weber mit einem Doppelwechsel für Daniel Schmitt und Yannick Ringelmann auf den Platz. Tim Bohrer vollendete zum fünften Tagestreffer in der 77. Spielminute. Eine starke Leistung zeigte Markus Mueller, der sich mit einem Doppelpack für SG VfR Burggrumbach II / DJK Erbshausen / DJK Hausen II beim Trainer empfahl (85./88.). Als Schiedsrichter Thomas Krug die Begegnung beim Stand von 5:2 letztlich abpfiff, hatte TSV Gerbrunn die drei Zähler unter Dach und Fach.

 

 

 

Unentschieden im Nachbarduell

SV Bergtheim II – SG VFR/DJK II 

1:1

 

Jeweils einen Punkt holten die Reserve von SV Bergtheim und die Zweitvertretung von SG VfR Burggrumbach II / DJK Erbshausen / DJK Hausen an diesem Sonntag. Ein 1:1-Unentschieden war das Ergebnis dieser Begegnung.

Bereits im Vorfeld hatte einiges für ein Aufeinandertreffen zweier ebenbürtiger Teams gesprochen. Das Endergebnis bestätigte schließlich diese Einschätzung. Jonas Sauer brachte SV Bergtheim II in der zwölften Minute ins Hintertreffen. Zur Pause hatte SG VfR Burggrumbach II / DJK Erbshausen / DJK Hausen II eine hauchdünne Führung inne. Mit einem Wechsel – Martin Göbel kam für Benjamin Melchior – startete SV Bergtheim II in Durchgang zwei. Die Fans der Heimmannschaft unter den 40 Zuschauern atmeten auf, als Friedrich Gerhard in der 88. Minute zum 1:1-Ausgleich traf. Schließlich gingen das Team von Trainer Sven Krönlein und SG VfR Burggrumbach II / DJK Erbshausen / DJK Hausen II mit einer Punkteteilung auseinander.

Wobei SV Bergtheim II der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die elf erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. SV Bergtheim II bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz 13. Siege waren zuletzt rar gesät beim Tabellenletzten. Der letzte dreifache Punktgewinn liegt nun schon sechs Spiele zurück.

 

Knappe Heimniederlage gegen den Meisterschaftsfavoriten

SG VFR/DJK II – TSV Unterpleichfeld II 

0:1

 

Mit 0:1 verlor die Zweitvertretung von SG VfR Burggrumbach II / DJK Erbshausen / DJK Hausen am vergangenen Sonntag zu Hause gegen die Reserve von TSV Unterpleichfeld. Luft nach oben hatte TSV Unterpleichfeld II dabei jedoch schon noch.

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaft lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. In der Halbzeit nahm SG VfR Burggrumbach II / DJK Erbshausen / DJK Hausen II gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Yannick Ringelmann und Simon Weber für Markus Mueller und David Issing auf dem Platz. Tore blieben den 50 Zuschauern bis zur 88. Minute, in der Michael Meyer für TSV Unterpleichfeld II zum 1:0 erfolgreich war, vorenthalten. Mit dem Schlusspfiff durch Frank Freund stand der Auswärtsdreier für den Gast. Man hatte sich gegen SG VfR Burggrumbach II / DJK Erbshausen / DJK Hausen II durchgesetzt.

Durch diese Niederlage fiel SG VfR Burggrumbach II / DJK Erbshausen / DJK Hausen II in der Tabelle auf Platz elf zurück. Insbesondere an vorderster Front kommt das Heimteam nicht zur Entfaltung, sodass nur 13 erzielte Treffer auf das Konto des Teams von Trainer Christian Schaup gehen. Nach dem vierten Spiel in Folge ohne Dreier verliert SG VfR Burggrumbach II / DJK Erbshausen / DJK Hausen II im Klassement weiter an Boden. Nun musste sich SG VfR Burggrumbach II / DJK Erbshausen / DJK Hausen II schon siebenmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die zwei Siege und ein Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind.

 

 

 

Klare Niederlage beim Favoriten

SV Heidingsfeld II - SG VfR/DJK II

3:0

 

Nichts zu holen war für die SG Burggrumbach/Erbshausen/Hausen II beim Gastspiel beim SV Heidingsfeld II.

Vom Anstoß an waren die Gastgeber spielerisch überlegen und kamen vor allem mit dem für die Gäste ungewohnten Kunstrasenplatz deutlich besser zu recht.

 

Allerdings stand die SG in der Defensive relativ stabil und außerdem hatte „Jojo“ Rügemer im Tor einen sehr guten Tag erwischt, so dass sich das Ergebnis letztendlich mit 3:0 in Grenzen hielt.

Beim kommenden Heimspiel gegen die Mannschaft von Rottendorf II wird das Kräfteverhältnis sicher wieder deutlich ausgeglichener sein.

 

 

Zweiter Sieg in Folge

SG Burggrumbach/Erbshausen/Hausen II : SG Oberpleichfeld/Dipbach/Prosselsheim II 1:0

 

Dem überzeugenden 4:0 Sieg des letzten Spieltages beim TV 73 Würzburg ließ die SG Burggrumbach/Erbshausen/Hausen II gegen die SG Oberpleichfeld/Dipbach/Prosselsheim II einen weiteren Sieg folgen.

Das Tor des Tages zum 1:0-Erfolg erzielte Markus Pfister bereits in der 14. Minute, als er mit einem Freistoß erst an der Mauer scheiterte, den Abpraller jedoch dann unhaltbar verwerten konnte.

Allerdings waren die Gäste im Anschluss bis zum Schlusspfiff die überlegene und auch spielerisch bestimmende Mannschaft, trotz der am Ende doppelten Unterzahl wegen zweier gelb-roter Karten. Ein Treffer wollte ihnen jedoch nicht gelingen.

Insofern ein sehr glücklicher Sieg für den Gastgeber, der sich über die ersten 3 Punkte bei einem Heimspiel freute.

Tor:

Markus Pfister

 

 

„Erster Punktgewinn“

TSV Grombühl II : SG Burggrumbach/Erbshausen /Hausen II

1:1

 

Beim Gastspiel der SG Burggrumbach/Erbshausen/Hausen II beim TSV Grombühl II wollte die SG unbedingt den ersten „Dreier“ einfahren und ging entsprechend engagiert zu Werke.

Die SG hatte das Spiel jederzeit unter Kontrolle und ließ den Gastgeber zu keiner Zeit ins Spiel kommen.

Allerdings konnte die SG außer einigen guten Versuchen aus der zweiten Reihe sich ebenfalls keine klaren Chancen erspielen, so dass es mit 0:0 in die Halbzeitpause ging.

Kurz nach Wiederanpfiff war es dann Julian Wörle der nach einem energischen Nachsetzen im gegnerischen Strafraum den vielumjubelten Treffer zum 1:0 erzielen konnte.

Anschließend versuchte die SG nachzulegen, um den entscheidenden Treffer zum 2:0 zu erzielen. Allerdings führten mehrere vielversprechende Angriffe nicht zum Erfolg, weil der letzte Pass jeweils zu ungenau gespielt wurde.

Und so kam es, wie es kommen musste: mit dem zweiten Schuss auf das Tor gelang den Gastgebern der glückliche Ausgleich zum Endstand von 1:1.

Letztendlich sicherlich zwei verlorene Punkte für die SG Burggrumbach/Erbshausen/Hausen II.

 

 

„Erneute knappe Niederlage“

SG Burggrumbach/Erbshausen /Hausen II : FT Würzburg I

1:2

 

Das Spiel der SG Burggrumbach/Erbshausen/Hausen II gegen die FT Würzburg I war ein Spiegelbild des vorangegangenen Spieltages:

Die Gäste konnten sich zwar ein leichtes optisches Übergewicht erarbeiten, kamen jedoch zu keiner ernsthaften Chancen während die Gastgeber versuchten über Konter zum Torerfolg zu gelangen.

Insofern bedurfte es eines „Sonntagsschusses“ aus ca. 25 Meter, mit der die FT Würzburg in Führung gehen konnte.

Quasi mit dem Halbzeitpfiff glich die SG verdientermaßen zum 1:1 aus, als Fabian Zimmermann nach einen schnellen Antritt mit einem satten Schuss in das kurze Eck erfolgreich war.

In der 2. Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften und konnten sich keine weiteren Chancen erspielen.

Nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr der SG gelang den Gästen dann allerdings etwas überraschend der 2:1 Führungstreffer.

In der Schlussphase versuchte die SG den Ausgleich zu erzwingen, was verdient gewesen wäre, jedoch wiederum leider nicht mehr gelang.

 

 

Unglückliche Niederlage beim Favoriten

ETSV Würzburg II : SG Burggrumbach/Erbshausen /Hausen II

2:1

 

Das Gastspiel beim favorisierten ETSV Würzburg II ging die SG Burggrumbach/Erbshausen/Hausen II vorsichtig an und legte zu Beginn ihr Augenmerk vor allem auf die Defensive.

Diese Taktik ging zu Beginn auch voll auf, da sich die Gastgeber zwar ein optisches Übergewicht, jedoch keine ernsthaften Chancen erarbeiten konnten.

Insofern war die Führung für den ETSV in der 17. Minute durch einen Kopfball im Anschluss an eine Ecke etwas überraschend, war dies doch der erste Ball, der aufs Tor ging.

In der Folge wurde die SG etwas offensiver und hatte auch durch zwei vielversprechende Konter die Möglichkeit zum Ausgleich. Beide Chancen konnten jedoch nicht genutzt werden.

So ging es mit der knappen Führung für den Gastgeber in die Halbzeitpause.

In der 58. Minute konnte die SG verdientermaßen zum 1:1 ausgleichen, als Markus Pfister im Anschluss an einen Eckball ebenfalls per Kopf traf.

Anschließend verflachte das Spiel etwas und keine der beiden Mannschaften konnte sich weitere Chancen erspielen.

Umso überraschender die erneute Führung für die Gastgeber, als die SG in der Vorwärtsbewegung den Ball leichtfertig verlor, dieser sofort in die Spitze gespielt wurde und Abd Alrahim mit einem sehenswerten Schuss in den Winkel zum 2:1 traf.

In der Schlussphase versuchte die SG den Ausgleich mit der Brechstange zu erzwingen, was verdient gewesen wäre, jedoch leider nicht mehr gelang.

Die Leistungssteigerung gegenüber dem ersten Spiel lässt jedoch hoffen, beim kommenden Heimspiel gegen die FT Würzburg zu punkten.

Tor:

Markus Pfister

 

 

Heimniederlage zum Saisonauftakt

SG Burggrumbach/Erbshausen /Hausen II : SV Kürnach II

1:3

 

Zum Saisonauftakt empfing die SG Burggrumbach/Erbshausen/Hausen II den SV Kürnach II.

Die Gastgeber hatten sich für dieses Spiel viel vorgenommen. Allerdings ergriff sofort der Gast die Initiative, während sich die Heimmannschaft auf das Konterspiel verlegte.

Einer dieser gefährlichen Konter hätte auch beinahe das Führungstor gebracht, als der Schuss von Tobi Geyer nur knapp am langen Pfosten vorbei strich.

Quasi im Gegenzug gelang jedoch Kürnach nach einer Unachtsamkeit in der Abwehrreihe der SG das 1:0 durch Phillip Heinrich.

Die Heimmannschaft versuchte zu antworten und kurz vor der Pause erzielte der Keeper!!! Klaus Schraut den Ausgleich als er mit einem weiten Abschlag den Gästetorwart überraschte und zum viel umjubelten 1:1 einnetzte.

Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause, aus der die Gäste jedoch deutlich wacher zurück kehrten und bereits kurz nach Wiederanpfiff traf Rainer Scheller per Kopf zur erneuten Führung der Gäste.

Anschließend verflachte das Spiel etwas, wobei die Gastgeber mit zunehmender Spieldauer konditionell abbauten und der SV Kürnach deutlich überlegen agierte.

Es dauerte jedoch bis zur 88. Minute als Daniel Baumgärtel mit einem Weitschuss das 1:3 markierte und damit das Spiel entscheiden konnte.

Um im nächsten Spiel gegen den ETSV WÜ II zu punkten, wird es sicher einer Leistungssteigerung bei der SG bedürfen.

Tor:

Klaus Schraut