Ergebnisse

Kader 2018/2019

Lade anpfiff-Widget...

Spielberichte Saison 2018/2019

„Siegtor in der Schlussminute“

TSV Rottendorf II : SG Burggrumbach/Erbshausen-Sulzwiesen/Hausen II 1:2

 

Die Gastgeber begannen auf dem Waldsportplatz in Rottendorf sehr spielstark, ohne sich jedoch klare Torchancen erarbeiten zu können.

 

Der SG boten sich immer wieder Räume, die sie für zielstrebige Konter nutzte und somit trotz der spielerischen Überlegenheit von Rottendorf die besseren Torchancen verbuchen konnte.

 

Einer dieser Konter führte in der 25. Minute schließlich zum 1:0 Führungstreffer für die SG als der Keeper der Gastgeber erst zwei stramme Schüsse stark abwehren konnte, dann jedoch gegen den Abstauber von Leon Höfer machtlos war.

 

Anschließend übernahmen jedoch die Gastgeber wieder die Initiative und konnten wenig später durch einen platzierten Schuss aus der zweiten Reihe zum 1:1 ausgleichen.

Bei diesem Spielstand blieb es bis zum Halbzeitpfiff.

 

In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel etwas, da beide Mannschaften dem großen Platz konditionell Tribut zollen mussten.

 

Erst kurz vor Schluss versuchte die SG durch die bewährte Kontertaktik zum Erfolg zu kommen.

Als Markus Pfister bei einem dieser Konter nur durch ein Foul kurz vor dem Strafraum zu stoppen war, gelang Fabian Zimmermann durch den folgenden Freistoß, der von der Mauer unhaltbar für den Torwart abgefälscht wurde, der vielumjubelte 2:1 Führungstreffer.

 

Quasi im Gegenzug bot sich mit der letzten Aktion des Spiels den Gastgebern die Möglichkeit zum erneuten Ausgleich, als auch sie einen Freistoß direkt vor dem Strafraum zugesprochen bekamen.

Jedoch gelang es dem Torwart der SG Jojo Rügamer den gut geschossenen Freistoß an die Latte zu lenken und somit den etwas glücklichen Sieg zu sichern.

 

 

 

„Sieg und Niederlage am Doppelspieltag“

 

FC Würzburger Kickers IV : SG Burggrumbach/Erbshausen-Sulzwiesen/Hausen II 4:2

SG Burggrumbach/Erbshausen-Sulzwiesen/Hausen II : TSG Estenfeld II 3:1

 

Das Gastspiel am Freitagabend bei den Würzburger Kickers IV begann für die SG mit einem Paukenschlag, als man bereits in der 1. Minute im Anschluss an einen Eckball mit 1:0 in Führung gehen konnte.

Anschließend übernahmen jedoch die Gastgeber die Initiative und konnten wenig später zum 1:1 ausgleichen. Bei diesem Spielstand blieb es bis zum Halbzeitpfiff.

Gleich nach Wiederanpfiff gelang den Kickers das 2:1 und auch anschließend gestalteten sie das Spiel überlegen und als die Kickers in der 70. bzw. 75. Minute mit einem Doppelschlag auf 4:1 erhöhten, war das Spiel entschieden.

Der schöne Kopfball von Jochen Schmitt zum 4:2 konnte das Blatt leider nicht mehr wenden.

 

 

 

Deutlich überlegen agierte die SG dagegen im sonntäglichen Heimspiel gegen Estenfeld II gleich von Anfang an und setzte die Gäste ständig unter Druck, so dass die Gastgeber in der 16. Minute durch einen strammen Schuss von Fabian Zimmermann mit 1:0 in Führung gehen konnten.

Diese Führung baute Markus Pfister nach einem schönen Konter über Tobi Geyer zum 2:0 aus.

Bis zum Halbzeitpfiff änderte sich auch nichts an den Kräfteverhältnissen, so dass lediglich fehlende weitere Treffer zu bemängeln waren.

In der 2. Halbzeit konnten die Gäste etwas überraschend in der 67. Minute nach einer Unachtsamkeit den Anschlusstreffer zum 2:1 erzielen.

Allerdings ließen die Gastgeber sich dadurch nicht beirren, sondern setzten Estenfeld auch weiterhin ständig unter Druck, wobei jedoch auch beste Chancen nicht genutzt werden konnten.

So blieb es weiterhin beim knappen Vorsprung bis Janik Weigand kurz vor Schluss doch noch das hochverdiente 3:1 erzielte und dadurch das Spiel entschied.

 

 

Verdienter Heimsieg

SG VFR/DJK II - SG Oberpleichfeld/Dipbach

2:0

 

Deutlich überlegen agierte die Heimmannschaft in der 1. Halbzeit und ließ die Gäste zu keiner Zeit zur Entfaltung kommen.

Folgerichtig konnten die Gastgeber durch einen Doppelschlag von Tobi Geyer in der 15. bzw. 22. Minute mit 2:0 in Führung gehen.

Bis zum Halbzeitpfiff änderte sich auch nichts an den Kräfteverhältnissen, so dass lediglich fehlende weitere Treffer zu bemängeln waren.

Mit Unterstützung des kräftigen Windes nahmen jedoch die Gäste nach der Pause das Heft in die Hand und drängten auf den Anschlusstreffer, während die heimische SG nur noch reagierte und kaum noch geordnete Spielzüge zu Wege brachte.

Allerdings gelang es mit Glück und Geschick Gegentreffer zu vermeiden, so dass es letztendlich beim Ergebnis von 2:0 blieb.

Ein knapper, aber aufgrund der guten 1. Hälfte verdienter Heimsieg.

 

Tore:

Tobi Geyer (2x)

 

 

 

Verdienter Auswärtssieg

TSV Gerbrunn II  - SG VfR/DJK II

1:4

 

Beim Gastspiel in Gebrunn wollte die SG Burggrumbach/Erbshausen-Sulzwiesen/Hausen II die herbe Niederlage der Vorwoche vergessen machen.

Allerdings kamen die Gäste mit dem ungewohnten Kunstrasen in der Anfangsphase überhaupt nicht zurecht, so dass sich zu Beginn ein sehr zerfahrenes Spiel mit vielen Fehlpässen und ohne echte Torchancen auf beiden Seiten entwickelte.

Nach dem ausgeglichenen Beginn, konnten die Gäste in der 25. Minute gleich mit der ersten echten Chance in Führung gehen, als Markus Koslowsky einen Freistoß zum 1:0 direkt verwandelte.

In der Folge übernahm mit zunehmender Spieldauer der Gast die Kontrolle über das Spiel, ohne sich jedoch klare Chancen erarbeiten zu können, so dass es mit der knappen 1:0 Führung in die Pause ging.

Aus dieser kamen die Gastgeber mit mehr Engagement zurück und konnten in der 59. Minute ausgleichen, als sich Julian Schaal durch die gesamte Abwehr der SG „tankte“ und mit einem platzierten Schuss auch dem Torhüter keine Chance zur Abwehr ließ, so dass es plötzlich 1:1 stand.

Aber bereits wenige Minuten später konnte die SG mit einem sehenswerten Angriff über Markus Pfister und Tobi Geyer wieder in Führung gehen.

Jetzt beherrschte der Gast das Spielgeschehen und als Tobias Zimmermann wiederum nur wenige Minuten später durch sein energisches Nachsetzen im Strafraum der Gastgeber das 3:1 erzielen konnte, war das Spiel entschieden.

Den Schlusspunkt zum verdienten Auswärtssieg setzte dann Tobi Geyer, der mit dem 4:1 einen Doppelpack schnürte.

Tore:

Markus Koslowsky

Markus Pfister

Tobi Geyer (2x)

 

 

 

Gerechtes Unentschieden gegen Kürnach

SG VfR/DJK II - SV Kürnach II

1:1

 

Beim letzten Spiel vor der Winterpause empfing die gastgebende SG Burggrumbach/Erbshausen-Sulzwiesen/Hausen II den SV Kürnach II, wobei sich die Gastgeber für dieses Spiel einiges vorgenommen hatten, um die deutliche Niederlage der Vorwoche in Randersacker vergessen zu machen.

Nach einem ausgeglichenen Beginn, konnten die Gastgeber in der 9. Minute gleich mit der ersten echten Chance in Führung gehen, als Tobi Geyer einen an ihm selbst verschuldeten Foulelfmeter souverän zum 1:0 verwandelte.

In der Folge übernahm mit zunehmender Spieldauer allerdings der Gast die Kontrolle über das Spiel, ohne sich jedoch klare Chancen erarbeiten zu können, so dass es mit der knappen Führung der Hausherren in die Pause ging.

Auch in der zweiten Halbzeit drückte der SV Kürnach II auf den Ausgleich, aber die Gastgeber boten eine kämpferisch starke und disziplinierte Vorstellung in der Defensive.

So bedurfte es in der 66. Minute schon eines „Sonntagsschusses“ von Marvin Schäfer aus der zweiten Reihe um den 1:1 Ausgleich zu erzielen.

Nun witterten die Gäste Morgenluft und versuchten in den folgenden Minuten vehement den Führungstreffer zu erzwingen.

Allerdings hielt die SG dem Druck stand und konnten die Partie in den letzten etwas hektischen 15 Minuten wieder ausgeglichen gestalten.

Wobei man dem Unparteiischen eine gewisse Mitschuld an der Hektik zurechnen muss, da er jede klare Linie bzw. überhaupt eindeutige Entscheidungen auf beiden Seiten vermissen ließ.

Letztlich trennte man sich dann jedoch schiedlich friedlich unentschieden; ein Ergebnis, das dem Spielverlauf entsprach und somit gehen beide Mannschaften mit einem Punktgewinn in die wohlverdiente Winterpause.

Tor: Tobi Geyer

 

 

 

Schlechter Tag für die 2. Mannschaft der SG VfR/DJK

SG Randersacker – SG VfR/DJK II

7:0

 

Nach 7 Spielen ohne Niederlage hat sich unsere 2. Mannschaft gegen den Tabellenführer aus Randersacker viel vorgenommen. Doch am Sonntag ging der Plan nicht auf. Es war klar, dass Randersacker die Spielbestimmende Mannschaft sein wird, dennoch wollte die Spielgemeinschaft durch die positiven Spiele der letzten Wochen erhobenen Hauptes in das Spiel starten. Schon in den ersten Minuten merkte man, warum Randersacker auf Platz 1 in der Tabelle steht. Durch die schnellen Offensivspieler bekam die Defensive schon in den ersten Minuten viel zu tun. So gelang es den Hausherren schon in der 18. Minute mit 1:0 in Führung zu gehen, nachdem Fabio Holzinger foulwürdig vom Ball abgeschirmt wird und der gegnerische Angreifer zum Abschluss kommt. Auch nach dem Tor gelang es unserer 2. nicht für Entlastung zu sorgen. Immer wieder spielte Randersacker gut in die Spitze auf die schnellen Spieler. In der 35 Minute erhöhte die Heimmannschaft nach einer Bogenlampe in die Spitze auf 2:0. Noch kurz vor der Halbzeit erzielte die Randersacker das 3:0. Nach der Halbzeitpause fand die Spielgemeinschaft aus Burggrumbach/Erbshausen besser ins Spiel. Es wurde früh gestört und so war in den ersten 20 Minuten der 2. Halbzeit der Gast die bessere Mannschaft. Doch mit dem 4:0 durch einen direkten Freistoß aus gut 20 Metern, gab man das Spiel wieder aus der Hand. Randersacker bekam wieder Oberwasser und erhöhte in der 80 Minute auf 5:0. Dass an diesem Tag nicht viel gelingen mochte, zeigt auch der Fehler im Spielaufbau, als der Ball in den eigenen Reihen verloren wird und zum 6:0 führte. Mit dem Schlusspfiff viel dann auch noch das 7:0. Ein Spiel in dem die zweite Mannschaft nicht an ihre Stärke aus den vorherigen Spielen anknüpfen konnte. Jetzt heißt es, Spiel abhaken und im letzten Spiel des Jahres daheim nochmal einen 3er zuhause gegen Kürnach mitnehmen.

 

 

„Revanche geglückt“

SG VfR/DJK II - ETSV Würzburg II

3:1

 

Beim Rückrundenauftakt durfte die gastgebende SG Burggrumbach/Erbshausen-Sulzwiesen/Hausen II den ETSV Würzburg II begrüßen, wobei sich die Gastgeber für dieses Spiel viel vorgenommen hatten, da man zum Saisonauftakt in Würzburg eine deutliche Niederlage einstecken musste.

Entsprechend engagiert startete die SG und ließ durch pausenloses Pressing den Gast nicht zur Entfaltung kommen.

Die Taktik ging voll auf und der Gastgeber konnte bereits nach 5 Minuten durch Tobi Geyer mit 1:0 in Führung gehen.

Als sich Markus Pfister nach 28 Minuten stark im Strafraum der Gäste durchsetzte und zum 2:0 traf, deutete alles auf einen Heimsieg hin.

Allerdings kamen die Gäste nach der Pause deutlich besser mit dem Spiel zurecht und drückten die SG immer mehr in die eigene Hälfte ohne sich jedoch klare Chancen erarbeiten zu können.

Erst ein Sonntagsschuss von Stefan Pfautsch aus der 2. Reihe führte in der 66. Minute zum Anschlusstreffer. Nun witterten die Gäste Morgenluft und drängten auf den Ausgleich.

Die Entscheidung fiel dann in der 82. Minute, als Janik Weigand einen hervorragend gespielten Konter über Leon Höfer und Markus Pfister zum umjubelten Endstand von 3:1 verwandeln konnte.

Letztlich ein Ergebnis, das in Ordnung geht und somit glückte die Revanche für die Auftaktniederlage zum Saisonstart.

 

Tore:

Tobi Geyer, Markus Pfister, Janik Weigand

 

 

3. Sieg in Folge für die SG VfR/DJK II

SG VFR/DJK II - SG SVKleinochsenfurt/Gnodstadt II

4:0

 

Gegen Gnodstadt feierte unsere 2. den dritten Sieg in Folge und ist seit nunmehr 6 Spielen ungeschlagen.

Die Heimelf ging bereits in der 8. Minute durch Jan Eisenberg in Führung.

Markus Pfister fühlte sich ein seiner neuen Rolle als Stürmer pudelwohl und konnte in der 18 Minute nach einer schönen Kombination die Führung auf 2 Tore ausbauen.

Nach schöner Vorarbeit vom kurz vorher eingewechselten Markus Koslowsky konnte Peter Sachse zur mehr als verdienten 3:0 Pausenführung einschieben.

Die fahrlässige Chancenverwertung verhinderte eine noch deutlichere Führung. Von den Gästen war offensiv nicht viel zu sehen, sodass die Null hinten nie gefährdet war.

In der zweiten Halbzeit merkte man doch, dass es sich um das zweite Spiel binnen 48 Stunden handelt. Die Offensivbemühungen waren nicht mehr ganz so zwingend wie in der ersten Halbzeit, wobei sicherlich noch das ein oder andere Tor hätte fallen müssen.

Tobias Zimmermann nutzte einen Abpraller und schoss das Leder zum 4:0 Endstand in die Maschen.(81. Minute)

Fazit:

Wieder ein verdienter Sieg unserer Weißhosen, der aber zugegebenermaßen deutlicher hätte ausfallen müssen. Nichtsdestotrotz wurde die Serie auf 3 Siege in Folge ausgebaut und die SG II rückt damit auf einen gesicherten Mittelfeldplatz vor.

Tore:

Jan Eisenberg, Markus Pfister, Peter Sachse, Tobias Zimmermann

 

 

Zweiter Sieg in der A-Klasse !!!

SG DJK/VFRII – TSV Rottendorf II

4:1

 

Mit herrlichem Fußballwetter und besten Platzverhältnissen empfingen wir unsere Gäste vom TSV Rottendorf II. Die Rottendorfer sind im Mittelfeld der Tabelle platziert, es sollte also auf jeden eine interessante Partie werden.

Die SG startete auch sehr druckvoll in die Partie und ließ den Gegnern nur wenig Raum für einen strukturierten Spielaufbau. Nach einigen guten Möglichkeiten zu Beginn nutzte der glänzend aufgelegte Tobias Geyer einen Fehler in der Rottendorfer Defensive aus, umspielte einen Abwehrspieler und schob das Leder elegant in die Maschen.

Somit ging unsere SG mit einer verdienten Führung die Halbzeitpause.

Nach Wiederanpfiff begannen die Rottendorfer sehr druckvoll und erzielten mit einem schönen Schuss in den Knick den Ausgleich.

Unsere Jungs ließen sich aber nicht aus der Ruhe bringen. Stürmer Markus Förster behauptete sich im Strafraum und wurde zu Boden gebracht. Der Schiedsrichter entschied folgerichtig auf Strafstoß den Tobi Geyer wiederum sicher links oben einnetzte.

Mit der erneuten Führung im Rücken konnten die Heimelf jetzt frei aufspielen. Eine scheinbar ungefährliche Bogenlampe von Tobi wurde vom gegnerischen Keeper unterschätzt. Der Ball prallte auf die Latte und sprang unserem Goalgetter Markus F. vor die Füße der nur noch die Murmel einschieben musste. Tobias Zimmermann stellte 5 min später nach einer Ecke den Endstand her.

Fazit:

Eine ansprechende Leistung unserer Jungs bringt uns den zweiten Heimsieg. Somit sind wir nun schon seit vier Spielen ungeschlagen und scheinen endlich so richtig in der A-Klasse angekommen sein. 

Uns erwartet am 02.11. mit den Würzburger Kickers IV (Flutlichspiel, 18:30 in Erbshausen) ein heißer Tanz bevor am Sonntag drauf mit der SG Kleinochsenfurt/Gnodstadt das Schlusslicht bei uns zu Gast ist.

 

Tore:

Tobias Geyer 2x

Markus Förster 1x

Tobias Zimmermann 1x

 

 

 

Torfestival in Estenfeld

TSG Estenfeld II - SG VfR/DJK II

4:4

 

Auch beim Gastspiel in Estenfeld wollte die SG Burggrumbach/Erbshausen-Sulzwiesen/Hausen II nicht ohne Punkte die Heimreise antreten. Allerdings gingen die Gastgeber bereits nach 10 Minuten durch einen Handelfmeter in Führung. Jedoch gelang quasi im Gegenzug Markus Koslowsky der Ausgleich zum 1:1 durch einen schönen Freistoßtreffer. Als die TSG Estenfeld II durch 2 Tore von Christof Hornung kurz vor und kurz nach der Pause mit 3:1 in Führung ging, schien das Spiel gegen die SG zu laufen.

Die Gäste ließen jedoch die Köpfe nicht hängen, sondern setzten die Gastgeber nun verstärkt unter Druck. In der 66. Minute erzielte Markus Pfister durch energisches Nachsetzten im Strafraum der Gastgeber den 3:2 Anschlusstreffer und bereits 3 Minuten später glich Jochen Schmitt per Kopf nach einem Eckball zum 3:3 aus.

Als alles bereits auf ein Unentschieden hindeutete ging die SG durch einen Treffer Marke „Tor des Monats“ von Tobi Geyer in der 89. Minute sogar mit 4:3 in Führung und der Auswärtssieg war zum Greifen nahe.

Jedoch mit der letzten Aktion des Spiels konnte Christopher Magosch den Endstand zum 4:4 erzielen, als der Ball beim letzten Angriff der Gastgeber im Strafraum nicht konsequent geklärt wurde.

Letztlich ein Ergebnis, das in Ordnung geht und für die Zuschauer aufgrund der vielen Tore sehr unterhaltsam war.

Tore:

Markus Koslowsky

Markus Pfister

Jochen Schmitt

Tobi Geyer

 

 

Erneuter Punktgewinn gegen Aufstiegskandidaten

SG VfR/DJK II - SV Heidingsfeld II

1:1

 

Nach dem ersten Saisonsieg am vorherigen Spieltag wollte die gastgebende SG Burggrumbach/Erbshausen-Sulzwiesen/Hausen II auch gegen den Aufstiegskandidaten SV Heidingsfeld II nachlegen und die Punkte behalten.

 

Allerdings erwischten die Gäste den deutlich besseren Start und waren spielerisch und vor allem läuferisch deutlich überlegen, ohne sich jedoch klare Chancen herausspielen zu können.

Trotzdem gingen sie nach 14 Minuten mit 1:0 in Führung, als die Abwehr einen Flankenball nicht konsequent klärte und im Anschluss Jonas Brenner aus wenigen Metern nur noch einschieben musste.

Mehr passierte in der ersten Hälfte nicht mehr, da die Gäste ihre weiterhin vorhandene Überlegenheit nicht Tore ummünzen konnten.

In der zweiten Hälfte war das Spiel deutlich ausgeglichener, wobei jedoch Chancen auf beiden Seiten weiterhin Mangelware waren.

Einzige Ausnahme: ein Weitschuss der Gäste, den Keeper Johannes Rügemer mit einer tollen Parade an den Pfosten lenkte.

Kurz vor Schluss bot sich der SG dann die ultimative Chance zum Ausgleich durch einen Foulelfmeter, den Lennart Dittmer jedoch nicht verwandeln konnte.

Als somit alles auf einen Auswärtssieg der Gäste hindeutete, kam der Auftritt des eingewechselten Simon Weber, der mit seinem ersten Treffer in dieser Saison in der 90. Minuten den vielumjubelten Ausgleich und gleichzeitig Endstand zum 1:1 ebenfalls aus kurzer Distanz erzielte.

Letztlich aufgrund der Steigerung in der zweiten Hälfte ein nicht unverdienter Punktgewinn der gastgebenden SG Burggrumbach/Erbshausen-Sulzwiesen/Hausen II.

Die nächste Chance zu punkten bietet sich der SG am 14.10.18 beim TSV Estenfeld II.

Tor:
Simon Weber

 

 

Endlich der erste Sieg für die SG VfR/DJK II

SG VfR/DJK II - Gerbrunn II

7:2

 

Am heutigen Nachholspieltag kam mit Gerbrunn ein Gegner aus der unteren Tabellenhälfte, und der erste Sieg in der neuen Liga musste her.

Wir waren von Anfang an die spielbestimmende Mannschaft, und erarbeiteten uns auch die ersten Chancen. Doch auch der wiedergewonnene “Rentner” Florian ‘Chucky’ Schraut brauchte ein paar Versuche eher er Mitte der ersten Hälfte das 1:0 markierte. Die Führung gab uns deutlich Sicherheit und das 2:0 nach 38 Minuten war die Konsequenz unserer Überlegenheit. Doch auch heute sollten unsere aktuellen Probleme der individuellen Fehler bestraft werden weshalb es zur Pause nur noch 2:1 stand.

Die Halbzeit tat uns nicht wirklich gut, die Gerbrunner kamen besser aus der Kabine und nutzten den Tiefschlaf unserer Abwehr zum 2:2 - und plötzlich war die alte Unsicherheit wieder spürbar. Umso größer war der Jubel zur erneuten Führung in der 61. Minute durch unseren Doppelpacker Tobi Geyer der nur 12 Minuten später seinen Dreierpack schnürte. Leider verletzte er sich dabei und musste durch den bereits ausgewechselten Chucky ersetzt werden. Mit dem 4:2 schienen die Gäste geschlagen und so spielten unsere Jungs völlig befreit auf. Das 5:2 (Chucky), 6:2 (Lennart Dittmer) und 7:2 (Markus ‘Mägges’ Förster) waren die Krönung eines allen in allem guten Spiel, welches bis zum 4:2 aber auch ganz anders hätte laufen können.

Vielen Dank an dieser Stelle nochmals an unsere beiden (Aushilfs) Stürmer Chucky und Mägges. Was seid ihr wohl in der Lage zu knipsen wenn ihr nicht grad 6 Monate keinen Ball am Fuß hattet?

 

„Fussball zum Abgewöhnen“

SG VfR/DJK II : TV 73 Würzburg

0:1

 

Beim Heimspiel gegen den TV 73 Würzburg wollte die SG Burggrumbach/Erbshausen-Sulzwiesen/Hausen II endlich den ersten Sieg einfahren. Zwar ging man ersatzgeschwächt in das Spiel, war jedoch optimistisch, dies durch Einsatz und mannschaftliche Geschlossenheit ausgleichen zu können.

Allerdings musste die SG bereits nach 7 Minuten einem Rückstand hinterherlaufen, als ein strammer Schuss der Gäste durch den Keeper Johannes Rügemer zwar pariert werden konnte, er allerdings gegen den Abstauber von Michael Strohmeier machtlos war.

In der Folge entwickelte sich ein Spiel auf sehr überschaubarem Niveau, das sich hauptsächlich im Mittelfeld abspielte. Keiner der beiden Mannschaften gelang es, konstruktive Spielzüge zu kreieren bzw. Ansätze wurden vom Gegner unterbunden.

Somit ging es mit dem Spielstand von 0:1 in die Pause.

War das Niveau der 1. Halbzeit schon sehr übersichtlich, wurde es auf beiden Seiten in der 2. Halbzeit noch deutlich schlechter.

Keinerlei Spielfluss, keine Spielzüge und keine Torchancen; ein Spiel zum Abgewöhnen!

Um vielleicht doch noch zum Torerfolg zu kommen, warf die SG in den letzten Spielminuten mit dem Mute der Verzweiflung alles nach vorne und packte die berühmte Brechstange aus. Hieraus ergaben sich dann tatsächlich mehrere Chancen zum Ausgleich, die jedoch alle nicht genutzt werden konnten, so dass es letztlich beim glücklichen 1: 0 für die Gäste vom TV 73 Würzburg blieb.

Mit einer solchen Leistung wird der angestrebte Klassenerhalt für die SG Burggrumbach/Erbshausen-Sulzwiesen/Hausen II sicherlich schwer. Die nächste Chance zu punkten bietet sich am 16.09.18 bei der FT Würzburg.

 

 

 

„Verschenkte Punkte“

SV Kürnach II : SG VfR/DJK II

3:1

 

Beim Gastspiel der SG Burggrumbach/Erbshausen-Sulzwiesen/Hausen II beim Mitaufsteiger in Kürnach wollte die SG auf keinen Fall mit leeren Händen den Heimweg antreten.

Entsprechend engagiert ging man zu Werke.

Die Gäste waren jederzeit Herr der Lage und kontrollierten das Geschehen auf dem Spielfeld. Folgerichtig konnte die SG verdientermaßen in Führung gehen, als Daniel Hehn nach tollem Pass von Markus Koslowski in die Schnittstelle der Abwehr zum ersten Treffer in der noch jungen Saison einnetzen konnte.

Auch in der Folgezeit waren die Gäste am Drücker, versäumten es jedoch, den zweiten Treffer nachzulegen.

Völlig überraschend gelang den Gastgebern der Ausgleich, als der Ball leichtfertig an der eigenen Strafraumkante vom Verteidiger vertändelt wurde und Sebastian Konrad nach dem folgenden Querpass nur noch einschieben musste.

Endgültig kippte das Spiel, als Yannick Friedrich nach einem Freistoß völlig unbedrängt zum 2:1 einköpfen konnte. Den Schlusspunkt setzte kurz vor Schluss erneut Sebastian Konrad mit dem Treffer zum 3:1.

Letztendlich ein Spiel, das die SG völlig unnötig aus der Hand gab und die Punkte ohne Not beim Gastgeber in Kürnach ließ.

 

Tor: Daniel Hehn

 

 

Hart erkämpfter Punktgewinn gegen den Favoriten

SG VfR/DJK II : SG Randersacker I

0:0

 

Musste die SG Burggrumbach/Erbshausen-Sulzwiesen/Hausen II als Aufsteiger beim Saisonauftakt beim ETSV Würzburg II noch Lehrgeld zahlen und sich mit einer deutlichen 0:5 Niederlage auf den Heimweg machen, zeigte sie sich beim Heimspiel gegen die SG Randersacker stark verbessert.

Besonders die Defensive agierte erheblich konzentrierter. Durch ständiges Pressing und konsequente Zweikampfführung konnte das Passspiel des Meisterschaftsfavoriten aus Randersacker in großen Teilen unterbunden werden, so dass klare Chancen der Gäste Mangelware blieben.

Gleichzeitig setzte die Offensive der Gastgeber gelegentliche Nadelstiche, die immer wieder für Entlastung sorgten.

Mit zunehmender Spieldauer wurde das Angriffsspiel der Gäste dann unpräziser und die Stürmer der SG Randersacker verloren sich in Einzelaktionen.

Als auch die Schlussoffensive der Gäste überstanden war, konnte sich die Heimelf über den ersten Punktgewinn freuen, der aufgrund der kämpferischen und disziplinierten Leistung letztlich nicht unverdient war.

Beim nächsten Auswärtsspiel gegen den SV Kürnach II soll nun auch der erste Torerfolg durch die SG gefeiert werden können.