Ergebnisse

Kader 2018/2019

Lade anpfiff-Widget...

Spielberichte Saison 2018/2019

„Fussball zum Abgewöhnen“

SG VfR/DJK II : TV 73 Würzburg

0:1

 

Beim Heimspiel gegen den TV 73 Würzburg wollte die SG Burggrumbach/Erbshausen-Sulzwiesen/Hausen II endlich den ersten Sieg einfahren. Zwar ging man ersatzgeschwächt in das Spiel, war jedoch optimistisch, dies durch Einsatz und mannschaftliche Geschlossenheit ausgleichen zu können.

Allerdings musste die SG bereits nach 7 Minuten einem Rückstand hinterherlaufen, als ein strammer Schuss der Gäste durch den Keeper Johannes Rügemer zwar pariert werden konnte, er allerdings gegen den Abstauber von Michael Strohmeier machtlos war.

In der Folge entwickelte sich ein Spiel auf sehr überschaubarem Niveau, das sich hauptsächlich im Mittelfeld abspielte. Keiner der beiden Mannschaften gelang es, konstruktive Spielzüge zu kreieren bzw. Ansätze wurden vom Gegner unterbunden.

Somit ging es mit dem Spielstand von 0:1 in die Pause.

War das Niveau der 1. Halbzeit schon sehr übersichtlich, wurde es auf beiden Seiten in der 2. Halbzeit noch deutlich schlechter.

Keinerlei Spielfluss, keine Spielzüge und keine Torchancen; ein Spiel zum Abgewöhnen!

Um vielleicht doch noch zum Torerfolg zu kommen, warf die SG in den letzten Spielminuten mit dem Mute der Verzweiflung alles nach vorne und packte die berühmte Brechstange aus. Hieraus ergaben sich dann tatsächlich mehrere Chancen zum Ausgleich, die jedoch alle nicht genutzt werden konnten, so dass es letztlich beim glücklichen 1: 0 für die Gäste vom TV 73 Würzburg blieb.

Mit einer solchen Leistung wird der angestrebte Klassenerhalt für die SG Burggrumbach/Erbshausen-Sulzwiesen/Hausen II sicherlich schwer. Die nächste Chance zu punkten bietet sich am 16.09.18 bei der FT Würzburg.

 

 

 

„Verschenkte Punkte“

SV Kürnach II : SG VfR/DJK II

3:1

 

Beim Gastspiel der SG Burggrumbach/Erbshausen-Sulzwiesen/Hausen II beim Mitaufsteiger in Kürnach wollte die SG auf keinen Fall mit leeren Händen den Heimweg antreten.

Entsprechend engagiert ging man zu Werke.

Die Gäste waren jederzeit Herr der Lage und kontrollierten das Geschehen auf dem Spielfeld. Folgerichtig konnte die SG verdientermaßen in Führung gehen, als Daniel Hehn nach tollem Pass von Markus Koslowski in die Schnittstelle der Abwehr zum ersten Treffer in der noch jungen Saison einnetzen konnte.

Auch in der Folgezeit waren die Gäste am Drücker, versäumten es jedoch, den zweiten Treffer nachzulegen.

Völlig überraschend gelang den Gastgebern der Ausgleich, als der Ball leichtfertig an der eigenen Strafraumkante vom Verteidiger vertändelt wurde und Sebastian Konrad nach dem folgenden Querpass nur noch einschieben musste.

Endgültig kippte das Spiel, als Yannick Friedrich nach einem Freistoß völlig unbedrängt zum 2:1 einköpfen konnte. Den Schlusspunkt setzte kurz vor Schluss erneut Sebastian Konrad mit dem Treffer zum 3:1.

Letztendlich ein Spiel, das die SG völlig unnötig aus der Hand gab und die Punkte ohne Not beim Gastgeber in Kürnach ließ.

 

Tor: Daniel Hehn

 

 

Hart erkämpfter Punktgewinn gegen den Favoriten

SG VfR/DJK II : SG Randersacker I

0:0

 

Musste die SG Burggrumbach/Erbshausen-Sulzwiesen/Hausen II als Aufsteiger beim Saisonauftakt beim ETSV Würzburg II noch Lehrgeld zahlen und sich mit einer deutlichen 0:5 Niederlage auf den Heimweg machen, zeigte sie sich beim Heimspiel gegen die SG Randersacker stark verbessert.

Besonders die Defensive agierte erheblich konzentrierter. Durch ständiges Pressing und konsequente Zweikampfführung konnte das Passspiel des Meisterschaftsfavoriten aus Randersacker in großen Teilen unterbunden werden, so dass klare Chancen der Gäste Mangelware blieben.

Gleichzeitig setzte die Offensive der Gastgeber gelegentliche Nadelstiche, die immer wieder für Entlastung sorgten.

Mit zunehmender Spieldauer wurde das Angriffsspiel der Gäste dann unpräziser und die Stürmer der SG Randersacker verloren sich in Einzelaktionen.

Als auch die Schlussoffensive der Gäste überstanden war, konnte sich die Heimelf über den ersten Punktgewinn freuen, der aufgrund der kämpferischen und disziplinierten Leistung letztlich nicht unverdient war.

Beim nächsten Auswärtsspiel gegen den SV Kürnach II soll nun auch der erste Torerfolg durch die SG gefeiert werden können.